• Schloss Goldrain

Schloss Goldrain

Schloss Goldrain im südtiroler Vinschgau blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Die mittelalterliche Burg mauserte sich im 16. Jahrhundert unter der Familie Hendl zum prunkvollen Renaissanceplast, musste dann allerdings mit dem Niedergang des Geschlechtes im 19. Jahrhundert einen fortschreitenden Verfall erleben, der erst Ende des 20. Jahrhunderts durch das beherzte Engagement einer Kulturinitiative gestoppt wurde. Seitdem ist mit einem Kultur-, Bildungs- und Tagungszentrum neues Leben in die alten Gemäuer gezogen.

Geschichte auf Schritt und Tritt: Kunstvolle Holztäfelungen und filigran gearbeitete Kassettendecken in den großzügigen Arbeitsräumen, Kachelöfen aus der Renaissance und dem Frühbarock, schwungvolle Gewölbearchitektur, die klösterliche Züge trägt, eine kleine Kapelle aus dem 17. Jahrhundert – ein historisches Ambiente, das jedoch mit allem Komfort eines modernen Tagungszentrums ausgestattet ist. Als gemütlicher Treffpunkt für Arbeitspausen bietet sich das Schlosscafé an und im Restaurant, das für seine abwechslungsreiche und schmackhafte Küche bekannt ist, trifft moderne Bauästhetik auf rustikale Vergangenheit. Nur wenige Schritte vom Schloss entfernt liegt das moderne Gästehaus, in dem die Teilnehmer untergebracht sind. Holz als Material gibt den zweckmäßig und klar eingerichteten Räumen ein warme Note.

Zusatzinfos

  • Nächstgelegene größere Stadt: Meran
  • Nächstgelegener Bahnhof: Goldrain/Coldrano (also direkt im Ort des Kurshauses)
  • Lage des Hauses: Siehe Karte unten
  • es stehen fast nur Einzelzimmer zur Verfügung; im Haus sind wenige Doppelzimmer vorhanden.
  • auf Wunsch kann im Haus ein kleineres Mittagessen bestellt werden
  • W-Lan
  • Das Haus ist nicht barrierefrei.
Termine
08.06.2019 - 15.06.2019
€ 975 (HP) - Weitere Preisinfos
Dozenten: Georg Huber
27.07.2019 - 03.08.2019
€ 975 (HP) - Weitere Preisinfos
10.08.2019 - 17.08.2019
€ 975 + 115 Wanderführung/Transport (HP) - Weitere Preisinfos