Katalog anfordern!

Vocalcamp Schloss Goldrain

„Gespensterballaden und Geistergeschichten“
Romantische Lieder für Chor und Klavier und Chor a cappella

Kennen Sie Harald, den Helden, der sich als einziger seines Heeres den tödlichen Verlockungen der Elfen widersetzt und den die Natur dann doch verzaubert? Solcherlei Schauergeschichten in Balladenform waren in der Romantik sehr beliebt. Für zahlreiche leistungsfähige Chöre, die im 19. Jahrhundert erblühten, vertonten bedeutende Komponisten diese Erzählungen. Im Falle des eingangs erwähnten Harald war das Josef Gabriel Rheinberger.

Die farbige Dramatik dieser Werke spricht uns auch heute noch an. Es macht einfach Spaß, im Chor Stimmfarben für das wechselvolle Geschehen zu finden. Mit der virtuosen Klavierbegleitung werden diese seinerzeit sehr beliebten Chorballaden zu kleinen Opern-Tableaus mit einem einzigen Hauptdarsteller: dem Chor.

Das Programm in diesem Jahr:

J. G. Rheinberger („Harald“ und „Im Mummelsee“)
C. Loewe: Erlkönig
Robert Schumann: Zigeunerleben, op. 29,3
Hugo Distler: Die traurige Krönung
Johannes Brahms: Nächtens, op 112,2

Voraussetzungen: Vieljährige Chorpraxis. Sehr solide Notenkenntnisse. Das gründliche Studium der Noten vor Kursbeginn wird vorausgesetzt. Eine Teilnahme ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn die eigene Stimme gut vorbereitet ist.

Vocalcamp Schloss Goldrain

Das “Vocalcamp Schloss Goldrain” ist ein neues Kursformat, dass aus zwei parallel laufenden Chorkursen besteht: ein Kurs mit klassischem Schwerpunkt und ein Jazz- und Popchor. Neben den Chordozenten Stefan Schuck und Daniel Barke werden Martin Netter und Anja Obermayer individuelle Stimmbildung für alle Teilnehmer anbieten. Außerdem wird es Einheiten geben, bei denen sich beide Chöre zu einem großen Chor verbinden und dabei jeweils von einem der beiden Dozenten betreut werden.

Termine
  • Kursablauf
  • An- und Abreise
  • Leistungen
  • Anmeldung
Kursablauf

Genaue Informationen über den spezifischen Kursablauf finden Sie oben im Terminkasten wenn Sie den Knopf “Zur Buchung” klicken.

An- und Abreise

Genaue Informationen über An- und Abreise bei einem spezifischen Kurs finden Sie, wenn Sie den Knopf Zur Buchung oben im Terminkasten klicken.

Allgemeine Infos: Bei unseren 2- und 3-Tageskursen erfolgt die Anreise in der Regel am späten Nachmittag des ersten Kurstages und die Abreise nach dem Mittagessen des letzten Kurstages.

Bei unseren 7-Tageskursen erfolgt die Anreise am späten Nachmittag des ersten Kurstages und die Abreise nach dem Frühstück am letzten Kurstag.

Beispiel: Kurs vom 22.5. bis 25.5.
22.5. = erster Kurstag
25.5. = letzter Kurstag

Leistungen

Leistungen Wochenkurse

  • Kurspreis: Unterkunft im Doppelzimmer (EZ zusätzlich buchbar).
  • Alle Kurse in Italien: Halbpension.
  • Alle Kurse in Deutschland und Österreich: Vollpension. Ausnahme: Stift Ossiach (ÜF)
  • Getränke (bis auf Frühstücksgetränke) sind im Kurspreis nicht inbegriffen
  • Im Preis enthalten sind 5 Tage Unterricht (vor- und nachmittags je drei Stunden);ein Tag ist unterrichtsfrei

Leistungen Wochenendkurse

  • Kurspreis: Unterkunft im Doppelzimmer (EZ zusätzlich buchbar).
  • Unterkunft mit Vollpension.
  • Getränke (bis auf Frühstücksgetränke) sind im Kurspreis nicht inbegriffen
  • Unterricht am Anreisetag abends, an den übrigen Tagen vor- und nachmittags je drei Stunden.
  • Unterricht am Abreisetag: 3 Stunden vormttags.
Anmeldung

Für jede Buchung benötigen wir eine verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldeformular. Am einfachsten ist es, sich über unsere Homepage anzumelden (einfach den jeweiligen Termin aufrufen und in der Terminliste den Knopf “Zur Buchung” klicken).

Ein Anmeldeformular in Papierform finden Sie auch in unserem Katalog. Diesen können Sie uns per Post oder Fax schicken (bitte leserlich beschriften). Dieses Formular steht auch als PDF auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung (Bei Klicken des Knopfes “Infos/Buchen”).

Für ein paar Tage nehmen wir auch gerne unverbindliche Reservierungen an. Verbindlich gebucht ist ein Kurs jedoch erst bei Eingang der Anmeldung wie oben beschrieben.