Gitarre lernen online

Chancen und Grenzen beim Lernen mit dem Internet

Von Peter Reimer

Gitarre lernen online ist im Internet mittlerweile weit verbreitet. Ebenso ist die Anzahl von entsprechenden Videovorlagen im Netz in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen, so dass man zu vielen Lerninhalten Videos, ja sogar ganze Lehrgänge finden kann. Von einer Lizenz – und urheberrechtlichen Betrachtung möchte ich an dieser Stelle absehen und nur feststellen, dass die meisten Angebote kostenlos sind.
Im Gegensatz zum Lernen aus einem Buch sieht man beim Onlinevideo in der Regel einen Musiker mit Gitarre, der persönlich etwas erzählt und oft auch das Erzählte am Instrument demonstriert. Das ist vielen zunehmend visuell geprägten Menschen oft eine zusätzliche Motivation und sicherlich auch eine Hilfe gegenüber dem abstrakten Lernen mit einem Buch.

Grenzenlos Lernen mit dem Internet?

Wie sieht es nun mit der Qualität beim Gitarre lernen online aus? Der Schüler wird meist die inhaltliche Qualität eines Onlinekurses oder eines Lehrvideos nicht beurteilen können, da ihm die Maßstäbe für eine kompetente Bewertung fehlen. So wird es eher eine „Bauchsache“ sein, ob der Unterrichtende „gut rüberkommt“ und sympathisch ist – sicherlich vorteilhafte Eigenschaften eines Lehrers. Ob diese allein jedoch den Lernenden zu seinem Wunschziel verhelfen, Gitarre zu spielen, ist natürlich zu bezweifeln. Nur zu oft ist Gitarre online lernen eine Sackgasse, in der die Schüler irgendwann feststecken und sich hinterher mühsam Dinge abgewöhnen müssen, die sie sich über einen langen Zeitraum falsch oder unvorteilhaft angeeignet haben. Dies hat sich bei manchem Schüler dann als totaler „Motivationskiller“ erwiesen – wie schade!

Es fehlt das qualifizierte Feedback

Aber woran liegt das? Beim Selbststudium, ob mit Buch oder Video, fehlt eine ganz entscheidende Komponente: das direkte Feedback eines Gegenübers. Eine kompetente Lehrkraft kann dem Schüler rückmelden, was er konkret verbessern und mit welchen Ideen und Übungen er das auch erreichen kann. Ohne diese Rückmeldung wird ein Schüler in der Regel immer wieder große Umwege gehen oder gar nicht erst am Ziel ankommen. Das weiß ich aus meinen frühen autodidaktischen Lernphasen aus eigener leidlicher Erfahrung.

So ist meines Erachtens bei allen digitalen Möglichkeiten, die uns heute offenstehen, eine fundierte, breitgefächerte Ausbildung an der Gitarre nach wie vor nur mit einem guten Gitarrenlehrer möglich. Er begleitet den Schüler in einem fortwährenden Prozess, holt ihn stets dort ab, wo er gerade steht und kann ihm den weiteren Weg weisen. Gitarre lernen online mag vielleicht verlockend sein, weil es allzeit verfügbar, flexibel und meist kostenlos ist – ein Weg zu einer strukturierten und fundierten musikalischen Ausbildung ist es gewiss nicht.

Peter Reimer ist ein erfahrener und gefragter Live- und Studiomusiker, Klangkünstler, Komponist und Gitarrenlehrer.