Chorgesang

Madrigalkurs: Claudio Monteverdi - von der Renaissance zum Frühbarock

Claudio Monteverdi war schon zu Lebzeiten ein äußerst berühmter Komponist und bekleidete am Markusdom in Venedig eine herausragende Stellung. Er lebte in einer Zeit des Umbruchs, in der neben politischer und religiöser Instabilität auch das vorherrschende Weltbild durch Kepler und Galilei revolutioniert wurde. Die an der klassischen Antike orientierte objektive Betrachtungsweise wich einer neuen Subjektivität, aus der sich auch ein neues Ausdrucksbedürfnis entwickelte. Dominierte in der Musik bisher der strenge Kontrapunkt über den Text, so wurden jetzt Textausdeutung und –verständnis wichtiger. Die Musik sollte unmittelbar die Gefühlslage spiegeln und den Hörer emotional berühren und nicht einer Wissenschaft gleich vorrangig den Intellekt ansprechen.

In Monteverdis reichem Schaffen vollzieht sich diese Entwicklung als Übergang von der Renaissance zum Frühbarock. Seine Madrigale waren Experimentierfeld für die Suche nach einem „wahren“ Ausdruck, für den er auch geltende Kompositionsregeln brach. Damals u.a. für seinen Umgang mit Dissonanzen von Konservativen erbittert angefeindet, sehen wir Monteverdi heute als Vorreiter einer modernen Musikauffassung. Im Kurs wollen wir einige seiner berühmten Madrigale erarbeiten und den Übergang von Renaissance zu Barock musikalisch nachvollziehen.

» Bitte beachten Sie: privates Partienstudium vor Kursbeginn ist absolute Voraussetzung!

» Voraussetzungen: nur für sehr erfahrene Chorsänger/innen, die Stimmsicherheit muss gewährleistet sein! Veranstalter und Dozentin behalten sich vor, eine Auswahl unter den Anmeldungen zu treffen. Die Noten werden früh genug bereitgestellt, bzw. verschickt.
Mindestteilnehmerzahl: 9

Termine
  • Kursablauf
  • An- und Abreise
  • Leistungen
  • Anmeldung
Kursablauf

Genaue Informationen über den spezifischen Kursablauf finden Sie oben im Terminkasten wenn Sie den Knopf “Zur Buchung” klicken.

An- und Abreise

Genaue Informationen über An- und Abreise bei einem spezifischen Kurs finden Sie, wenn Sie den Knopf Zur Buchung oben im Terminkasten klicken.

Allgemeine Infos: Bei unseren 2- und 3-Tageskursen erfolgt die Anreise in der Regel am späten Nachmittag des ersten Kurstages und die Abreise nach dem Mittagessen des letzten Kurstages.

Bei unseren 7-Tageskursen erfolgt die Anreise am späten Nachmittag des ersten Kurstages und die Abreise nach dem Frühstück am letzten Kurstag.

Beispiel: Kurs vom 22.5. bis 25.5.
22.5. = erster Kurstag
25.5. = letzter Kurstag

Leistungen

Leistungen Wochenkurse

  • Kurspreis: Unterkunft im Doppelzimmer (EZ zusätzlich buchbar).
  • Alle Kurse in Italien: Halbpension.
  • Alle Kurse in Deutschland und Österreich: Vollpension. Ausnahme: Stift Ossiach (ÜF)
  • Getränke (bis auf Frühstücksgetränke) sind im Kurspreis nicht inbegriffen
  • Im Preis enthalten sind 5 Tage Unterricht (vor- und nachmittags je drei Stunden);ein Tag ist unterrichtsfrei

Leistungen Wochenendkurse

  • Kurspreis: Unterkunft im Doppelzimmer (EZ zusätzlich buchbar).
  • Unterkunft mit Vollpension.
  • Getränke (bis auf Frühstücksgetränke) sind im Kurspreis nicht inbegriffen
  • Unterricht am Anreisetag abends, an den übrigen Tagen vor- und nachmittags je drei Stunden.
  • Unterricht am Abreisetag: 3 Stunden vormttags.
Anmeldung

Für jede Buchung benötigen wir eine verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldeformular. Am einfachsten ist es, sich über unsere Homepage per Online-Buchung anzumelden (einfach den jeweiligen Termin aufrufen und in der Terminliste den Knopf “Infos/Buchen” klicken).

Ein Anmeldeformular finden Sie auch am Ende unseres Kataloges. Dieses können Sie uns per Post oder Fax schicken (bitte leserlich beschriften). Dieses Formular steht auch als PDF auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung (Bei Klicken des K “Infos/Buchen”).

Für ein paar Tage nehmen wir auch gerne unverbindliche Reservierungen an. Verbindlich gebucht ist ein Kurs jedoch erst bei Eingang der Anmeldung wie oben beschrieben.