Kloster Börstel

Kloster Börstel liegt mitten im Wald am Nordrand des Landkreises Osnabrück. Die ehemalige Klosterkirche, ein frühgotischer Backsteinbau, ist nach alter Tradition der Zisterzienser eine Fußweg-Stunde von der nächsten menschlichen Ansiedlung entfernt. Seit dem Mittelalter hat sich daran nichts geändert. In drei historischen Gebäuden des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters entstand durch fachkundige Restaurierung und Raumgestaltung eine moderne Tagungsstätte. Hier ist ist es gelungen, bei allen modernen Ansprüchen, Geist und Leben klösterlicher Abgeschiedenheit zu bewahren. Dieser Eindruck wird verstärkt durch die ruhige Lage inmitten ausgedehnter Wälder im Übergang zum Emsland.

Die Einrichtung der Zimmer im ehemaligen Pfarrhaus, dem Küsterhaus und einer alten Scheune ist modern und klar und atmet dennoch den Geist eines Ortes, der einen idealen Rahmen schafft für Ruhe und Konzentration sowie – in unserem Fall – Entspannung beim Musizieren. Im Küsterhaus gelegen ist auch der urige Speisesaal mit seiner langen Tafel, in dem die Gäste mit vielfältiger und schmackhafter Küche verwöhnt werden.

Zusatzinfos

  • nächste größere Stadt: Osnabrück
  • Lage des Hauses: Siehe Karte unten
  • Unterbringung in Einzel- und Zweibettzimmern mit eigenem Bad
  • Zielbahnhof für Anreise mit dem Zug: Quakenbrück. Die Kosten für die anschließende Taxifahrt zum Kurshaus betragen ca. 35 Euro.
  • Das Haus ist nicht barrierefrei.
Termine
28.04.2018 - 01.05.2018
€ 499 (VP) - Weitere Preisinfos
18.05.2018 - 21.05.2018
€ 499 (VP) - Weitere Preisinfos
08.11.2018 - 11.11.2018
€ 499 (VP) - Weitere Preisinfos